Zuchtstätte für Deutsche Schäferhunde "von der Kinzigau"
Zuchtstätte fürDeutsche Schäferhunde"von der Kinzigau"

 

Körbericht von Körmeister

Günter Schwedes.

Körung am 30.09.2017 - OG Freigericht

            

„Tacker von der Kinzigau“

 

Übermittelgroßer kräftiger sehr substanzvoller dunkelgrauer Rüde mit ausgezeichneter Pigmentierung. In richtigem Verhältnis stehender trocken und fester Rüde. Kräftiger Kopf, betont dunkles Auge, hoher Widerrist, gerader Rücken, die gut gelagerte Kruppe sollte noch ein wenig länger sein, ausgeglichene Brustverhältnisse, gerade Frontlinien, gute Vor- und sehr gute Hinterhandwinkelung, geradetretend haben die Gänge sehr viel Raumgewinn mit kraftvollem Nachschub, wobei der Vortritt noch geringfügig freier sein sollte, Wesen sicher, TSB ausgeprägt, läßt ab.

 

Besondere Vorzüge:

Ausgezeichnet pigmentierter dunkelgrauer Rüde mit standardgerechter Größe. Sehr harmonischer Gesamtaufbau. Nachweislich vorzügliche Leistungsveranlagungen.

 

 

 

 

Tacker besteht am 05.11.2016 im strömenden Regen mit vorzüglichen 291 Punkten (98-97-96) unter Leistungsrichter Uwe Loch seine IPO 1.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tacker von der Kinzigau besteht am 24.04.2016 unter Leistungsrichter Peter Feldmann mit vorzüglichen 100 Punkten die FPr 1.

 

 

 

 

 

Tacker besteht am 07.04.2013 die Begleithundeprüfung unter Leistungsrichter P. W. Koch

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
von der Kinzigau